Pages Menu
Categories Menu

Geschrieben am 16. April 2018 in Neuigkeiten, Veranstaltungen

Gut besuchte BO-Messe

Am Freitag, dem 13. April 2018, begrüßten die Lehrer und Schüler der Diesterweg-Oberschule Werdau knapp 40 Vertreter vorwiegend regionaler Unternehmen in ihrem Haus zur Berufsorientierungsmesse.

Direkt vor Ort konnten sich Schüler der „Diester“ und benachbarter Schulen bei regional ansässigen Firmen über Ausbildungsplätze und Berufe informieren.
Organisiert wurde die Messe von der Arbeitsgruppe Berufsorientierung in Zusammenarbeit mit der Berufsberaterin der Agentur für Arbeit Frau Teicher.

Bei der Eröffnung, der u.a. der Werdauer Oberbürgermeister Stefan Czarnecki, Melanie Weber von der Koordinierungsstelle Berufsorientierung des Landkreises Zwickau und Grit Klier (Referentin des Landesamtes für Schule und Bildung, Standort Zwickau) beiwohnten, zeigte sich Schulleiter Kay Hertel stolz, dass es seinem Team gelungen sei, eine derartige Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Sein ausdrücklicher Dank galt den Ausstellern, die es den Jugendlichen so leicht wie wohl nie zuvor machen würden, den passenden Ausbildungsplatz zu finden.

Besonders kleine Unternehmen aus Werdau und Umgebung begrüßten die Möglichkeit, sich vor Ort den hier lebenden Jugendlichen zu präsentieren ohne dafür eine Stand- oder Teilnahmegebühr entrichten zu müssen.
Aber auch überregionale Arbeitgeber, wie die Polizei Sachsen, die Bundeswehr oder das VW-Bildungsinstitut waren vor Ort, um geeignete Lehrlinge zu akquirieren.

Durch die Unterstützung der Fleischerei Vogel, der Bäckerei Germuhl sowie des Kauflandes Steinpleis konnte den Ausstellern sogar ein kleiner Imbiss angeboten werden; für das leibliche Wohl der Besucher sorgten Schüler der Klasse 10b.

Alles in allem war die Messe eine gelungene und gut besuchte Veranstaltung. Nicht wenige Jugendliche brachten ihre Eltern zur Unterstützung und Beratung mit.
Es bleibt zu hoffen, dass das Ziel, jeden Jugendlichen an den für ihn passenden Ausbildungsplatz zu bringen, dann in den kommenden Ausbildungsjahren erreicht werden kann.