Pages Menu
Categories Menu

Geschrieben am 2. Juni 2016 in Neuigkeiten, Sonstiges, Veranstaltungen

Deutschunterricht- einmal anders

IMG_2800Am 01.06.2016 war wieder einmal das traditionsreiche  Marionettentheater Bille aus Leipzig an unserer Schule zu Gast.
Für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 wurde das Märchenspiel „Der Teufel mit den 3 goldenen Haaren“ gezeigt und für die Klassen 7 und 8 kam das Schauspiel „Doktor Faust“ zur Aufführung.

Im Märchenspiel belauscht Peter, der Held des Stückes, zwei Teufel, die sich gegenseitig von ihren „Ruhmestaten“ berichten. Der eine vergiftete den Brunnen einer Stadt, der andere ließ die schöne Prinzessin erkranken. Natürlich machen sich unser Held gleich auf den Weg, um alles wieder in Ordnung zu bringen. Und wie das im Märchen so ist, geht alles gut aus.

IMG_2795

 


 

IMG_2808Doktor Johannes Faust ist wohl eine der spannendsten und interessantesten Figuren der Weltliteratur. Er erwarb sich in seiner Zeit Ansehen in Wissenschaft und Schwarzkunst und führte ein unruhiges  Leben. Er zog als Arzt, Astrologe und Magier durch ganz Deutschland. Um 1538 findet man Faust tot, auf dem Gesicht liegend. Dies war das Zeichen eines unnatürlichen Todes, da der Blick in Richtung Unterwelt gerichtet war und man sagte, Faust habe mit dem Teufel paktiert. Im Schauspiel geht es um das Gute und das Böse.

Märchen und  die Figur des Faust sind Themen, über die wir im  Deutschunterricht sprechen.
Erwartungsvoll kamen wir in unsere Turnhalle, wo die Theaterbühne schon aufgebaut war.  Nach einer kurzen Einführung durch Herrn Bille, der alle Puppen allein spielte und sprach, begannen die Stücke. Nur für die Geräusche und die Lichteffekte kam ein Computer zum Einsatz.
Unser Interesse war geweckt und aufmerksam verfolgten wir die Aufführungen.
Durch die wunderschönen Marionetten und die liebevoll gestalteten Bühnenbilder  konnten wir der Handlung sehr gut folgen. Besonders beeindruckt hat uns das Spiel des Puppenspielers und dass er jeder Figur eine unverwechselbare Stimme gab.

IMG_2804Unterhaltsam, aber auch lehrreich waren die einzelnen Szenen. Besonders gefiel den jüngeren Schüler die Figur des Peter und bei den älteren die Figur des Hanswurst, der sogar die Teufel überlistete.

Redaktion der Schülerzeitung